?>

Urlaubstraum Côte d’Azur

Kaum eine Region in Frankreich ist so vielfältig und sinnlich wie die Cote d’Azur. Mit ihren Lavendelfeldern, den Olivenhainen, mondänen Küstenorten, türkisblauen Buchten und Dörfern wie aus dem Bilderbuch, ist sie der Traum vieler Ferienhaus-Urlauber.

Oft wird die Côte d’Azur deshalb auch als Französische Riviera bezeichnet. Ein Ferienhaus-Urlaub an der Côte d’Azur ist die ideale Gelegenheit, hier in aller Ruhe auf Entdeckungstour zu gehen. Nicht fehlen darf ein Besuch in den berühmten Küstenorten Cassis, Cannes, Nizza, Saint-Tropez und Monaco. Dass sich hier auch die Schönen und Reichen wohlfühlen, verwundert nicht, denn die ehemaligen Fischerdörfer und Handelsstädte, die teils schon in der Antike besiedelt waren, zählen heute zu schönsten Städten in ganz Frankreich. Ob mit dem Auto, dem E-Bike oder auch zu Fuß, vom Ferienhaus in Frankreich aus lassen sich all diese Schönheiten wunderbar erkunden. 

Die schönsten Dörfer an der Cote d’Azur

Neben den mondänen Städten wie Cannes und Nizza gibt es an der Côte d'Azur aber auch mehr als 120 malerische Dörfer, von denen einige zu den schönsten Dörfern Frankreichs zählen, eine offizielle Auszeichnung, die in Frankreich mit dem Namen ‚Les plus beaux villages de France’ an besonders schöne Dörfer vergeben wird. Jedes von ihnen hat einen einzigartigen Charme und beim Ferienhaus-Urlaub an der Côte d’Azur sollte man einigen von ihnen einen Besuch abstatten, zum Beispiel:

Èze: Romantische mittelalterliche Gassen und ein malerischer Kakteengarten laden in dieses Dorf ein, das auf einem steil abfallenden Felsen über der Halbinsel Saint-Jean-Cap-Ferrat thront.

Saint-Paul de Vence: Bekannt ist das Dorf vor allem für seine äußerst gut erhaltene mittelalterliche Befestigungsanlage. Einmal im Jahr findet hier außerdem das beliebte Livemusik-Festival Nuits du Sud in Vence statt. 

Tourettes-sur-Loup: Dieses Dorf wird auch ‚Stadt der Veilchen‘ genannt, denn hier werden seit 1880 Veilchen angebaut. Jedes Jahr im März findet das Veilchenfest statt, mit dem die Veilchensaison abgeschlossen und der Frühling eingeläutet wird. Außerdem ist das Dorf für sein Kunsthandwerk und seine außergewöhnliche Lage auf einem Felsvorsprung oberhalb des Flusses Loup bekannt.

Peille: Das mittelalterliche Dorf Peille liegt an einer Bergflanke der Seealpen und ist vor allem aufgrund seiner romanische Kirche Sainte-Marie-de-l’Assomption bekannt. Bergsportler können einen Besuch außerdem mit dem Klettersteig Via ferrata L' Escale à Peille verbinden.

Sainte-Agnès: Auch Sainte-Agnès wurde zu einem der schönsten Dörfer Frankreichs gewählt und ist außerdem das höchstgelegene Küstendorf Europas. Fast bekommt man das Gefühl zu fliegen, wenn man von der Festungsanlage den Blick über die Mittelmeerküste und die Stadt Menton schweifen lässt.

Video: Urlaub an der Côte d'Azur - Südfrankreich - TRAVEL VIDEO - Tipps

Die Kultur der Cote d’Azur erleben

Neben all den berühmten Städten und Bilderbuch-Dörfern ist die Côte d’Azur auch ein kultureller Hotspot Frankreichs. Das wohl berühmteste Event des Jahres sind die legendären Filmfestspiele von Cannes. Als eines der wichtigsten Events des internationalen Films ist es der Sehnsuchtsort der Stars und Sternchen, die sich hier jedes Jahr der Jury stellen um mit etwas Glück die Goldene Palme überreicht zu bekommen. Nicht weniger pompös geht es beim Karneval von Nizza zu. Als größte Karnevals-Veranstaltung in ganz Frankreich lockt er jährlich Karneval-Fans aus der ganzen Welt an. Bunte Kostüme, fantasievolle Umzugswägen und ein farbenfrohes Blumenmeer tauchen die Stadt während dieser Zeit in einen unvergesslichen Zauber. Eine Traditionsveranstaltung an der Côte d’Azur ist außerdem der Große Preis von Monaco. Das Autorennen wird seit dem Jahr 1929 auf dem Stadtkurs Circuit de Monaco ausgetragen, der durch die Stadtbezirke Monte-Carlo und La Condamine in Monaco führt. Doch es gibt an der Côte d’Azur auch Events, zu denen man nicht in Haute Couture erscheinen muss. Jedes Jahr finden hier zahlreiche Festivals statt, die man guten Gewissens im sommerlichen Freizeitdress besuchen kann. So zum Beispiel das Festival Nuits du Sud in Vence (Côte d’Azur) oder das Zitronenfest von Menton, eine Karnevalsveranstaltung die der beliebten Zitrusfrucht gewidmet ist. 

Die schönsten Strände der Cote d’Azur

Doch ein Ferienhaus-Urlaub an der Côte d’Azur wäre keiner, wenn man nicht auch den herrlichen Buchten und Stränden einen Besuch abstatten würde. Das Mittelmeer entfaltet an der Côte d’Azur seine ganze Farbpalette, von tiefem Azurblau bis zum strahlendsten Türkis. Ob versteckte Felsbucht oder familienfreundlicher Sandstrand, wir listen einige der schönsten Strände der Côte d’Azur auf: 

Calanque d’en Vau (Cassis): Die fjordartigen Buchten des Nationalparks Calanques zählen zu den schönsten Badestellen Frankreichs und sollten beim Ferienhaus-Urlaub an der Côte d’Azur unbedingt besucht werden.

Plage Pamplonne (Cassis): Wassersportangebote und Restaurants machen diesen ausgedehnten, mit weißem Sand bedeckten Strand zu einem beliebten Badeort für Familien.

Pointe de l’Aiguille (Théoule-sur-Mer): Mit Blick auf die Lérins-Inseln und einem schattigen Kiefernhein ist dieser Strand ein ganz besonderes Schmuckstück.

Calanques des Anglais (Saint-Raphaël): Rote Felsen sorgen an diesem wenig bekannten Kiesstrand für eine außergewöhnliche Kulisse.

Mala Plage (Cap d’Ail): Ein verstecktes Juwel zwischen steilen Klippen, wo man wunderbar entspannen kann.

Paloma Beach (Nizza): Eine herrliche Bucht in der Gemeinde Saint-Jean-Cap-Ferrat, in der es auch Prominenten gut gefällt.