?>

Die besten FKK-Strände in Frankreich

Ob nahtlose Bräune oder einfach nur das unbeschwertes Gefühl, die Zwänge des Alltages hinter sich lassen zu können, es gibt viele Gründe, warum textilfreies Baden bei Ferienhaus-Urlaubern in Frankreich beliebt ist. In unserem Magazin stellen wir die schönsten FKK-Strände Frankreichs für einen textilfreien Ferienhaus-Urlaub vor.

Allgemein herrscht an Frankreichs Stränden Textilpflicht, doch es gibt im ganzen Land ausgewiesene FKK-Strände, an denen Ferienhaus-Urlauber unbeschwert FKK-Kultur leben können. An einigen Strände ist beides erlaubt, sodass man weder mit Badekleidung noch hüllenlos auffällt. Wer das Nacktbaden also gerne einmal ausprobieren möchte, aber noch unsicher ist, der hat hier alle Möglichkeiten. 

FKK-Kultur in Frankreich

FKK-Kultur in Frankreich bedeutet nicht einfach nur Nackt-Sein. Vielmehr geht es um den gegenseitigen Respekt und um Rücksichtnahme, auch auf die Umwelt. Entsprechend unterscheidet man in Frankreich deshalb zwischen ‚nudistes‘, Nackten, und ‚naturistes‘, also Naturisten, die einen toleranten und rücksichtsvollen Lebensstil pflegen. Genaue Informationen darüber, an welchen Stränden textilfrei gebadet werden darf, finden Ferienhaus-Urlauber beim Französischen Naturistenverband (FFN). Dort kann man sich bei der Planung des Ferienhaus-Urlaubes über die Regelungen vor Ort informieren und das beste Ziel für den nächsten Ferienhaus-Urlaub in Frankreich auswählen. Um die Wahl zu erleichtern, stellen wir hier die schönsten FKK-Strände Frankreichs an Mittelmeer, Atlantik und dem Ärmelkanal vor. 

Die schönsten FKK-Strände in Südfrankreich

  • La Côte bleue in Ensues La Redonne Ca. 15 Minuten Fußweg führen vom Parkplatz bei Redonne zu den herrlichen Calanques von Anthénors.
  • Plage naturiste de Piémanson in Salins de Giraud Ein herrlicher, scheinbar endloser Sandstrand, ca. 1km von der Straße entfernt.
  • Plage naturiste des Grottes auf der Ile du Levant Die Bucht mit herrlich türkisgrünem Wasser ist am besten mit der Fähre von Lavandou aus erreichbar. Der FKK-Bereich ist hier verpflichtend. 

Die schönsten FKK-Strände am Atlantik 

  • La Lagune in La Teste de Buch Am Fuß der Dune du Pilat liegt dieser Bilderbuch-Sandstrand mit weichen Dünen und Blick bis zum Horizont.
  • Les Saumonards (Oléron) in Saint Georges d'Oléron Dieser weitläufige Sandstrand im Nordosten der Île d’Oléron, liegt versteckt hinter einem großen Waldstück. In den Dünen und in den Wäldern ist FKK jedoch verboten. 
  • La Giraudière (Oléron) in Le Grand Village Plage Der FKK-Strandabschnitt an diesem kilometerlangen Sandstrand befindet sich bei der Passe des Sœurs, nördlich des Abschnittes für Surfer und Strandsegler.

Die schönsten FKK-Strände in der Normandie und der Bretagne

  • Mez An Aod ou Beg Leguer in Beg Leguer bei Lannion Der FKK-Bereich ist ab Beg Léguer ausgeschildert. Auf der nördlichen Seite des Strandes erstreckt sich ein 1000 Meter langer, malerischer FKK-Strand.
  • Erdeven-Kerminihy in Etel Zwischen dem Fluss Etel und dem Bunker von Roche Sèche befindet sich ein 2,5 Kilometer langer FKK-Strandabschnitt, aber auch am Rest des Strandes, nicht jedoch auf den Dünen und am Parkplatz, wird FKK toleriert.
  • Plage naturiste La Pointe du Banc in Saint Germain sur Ay In einer einzigartigen Naturlandschaft aus Dünen befindet sich dieser weitläufige FKK-Sandstrand. 

FKK-Strände an Flüssen und Seen in Frankreich 

  • Gravière du Blauelsand in Strasbourg (Elsass) Gleich neben dem Rheinufer, nur fünf Minuten vom Palais de l'Europe entfernt, liegt dieses Kleinod inmitten eines dichten Waldes mit einem 2 Kilometer langen FKK-Strandabschnitt.
  • Plage naturiste du Lac de Vassivière in Royere de Vassivière (Nouvelle-Aquitaine) Am Ufer des idyllischen Lac de Vassivière liegt dieser versteckte FKK-Strand. Vom Parkplatz aus führt ein ca. 1,5 Kilometer langer Weg durch den Wald bis ans Ufer.
  • Lac de Chalain in Fontenu (Bourgogne-Franche-Comté) Der FKK-Bereich am nördlichen Ufer des Lac de Chalain ist zwar nur ca. 150 Meter lang, doch das türkisblaue Wasser des Sees ist so einladend, dass man darüber problemlos hinwegsehen kann. 

Mehr als nur Strand: FKK-Dörfer und Anlagen

Neben FKK-Stränden gibt es in Frankreich auch ganze Anlagen oder Dörfer, an denen man sogar die Dinge des alltäglichen Lebens beinahe vollständig textilfrei erledigen kann, etwa den Einkauf im Supermarkt oder den Arztbesuch. So zum Beispiel im FKK-Zentrum La Jenny bei Le Porge an der südlichen Atlantikküste. Der zugehörige FKK-Strandabschnitt ist für Ferienhaus-Urlauber frei zugänglich, Dorf und Golfplatz jedoch nur für die Gäste der Anlage. Ein weiteres Naturisten-Zentrum in Frankreich ist das FKK-Feriendorf Euronat in Grayan l’Hopital. Wer hier ein paar Tage während des Ferienhaus-Urlaubes verbringt, findet zahlreiche textilfreie Wellness- und Freizeitangebote für jeden Geschmack. Ideale Freikörper-Bedingungen bietet auch das größte Naturisten-Zentrum der Welt, das Cap d'Agde Naturist Village, welches am Cap d’Agde zwischen Sète und Béziers liegt. Der zugehörige FKK-Strand ist ganze 14 Kilometer lang und lockt mit feinem Sand, Dünen und Wassersport-Angeboten. Naturliebhaber finden hier Gelegenheit für ausgedehnte textilfreie Spaziergänge am Strand. Der nahegelegene Plage de la Grande Conque lockt mit feinem Lavasand in einer malerischen Bucht und das zum Zentrum gehörende „quartier naturiste“, also ein textilfreier Stadtteil, bietet zahlreiche Möglichkeiten, sich die Zeit auch abseits des FKK-Strandes zu vertreiben.