?>

Die 18 schönsten Naturwunder Frankreichs

Frankreich ist eines der schönsten und vielseitigsten Reiseländer und bei entdeckungsfreudigen Ferienhaus-Urlaubern deshalb ganz besonders beliebt. In unserem Magazin stellen wir die 18 schönsten Naturwunder Frankreichs vor, die man beim Ferienhaus-Urlaub in Frankreich nicht verpassen sollte. 

1. Der Parc naturel régional du Verdon  

Die Verdonschlucht in der Provence wird oft als Grand Canyon Frankreichs bezeichnet. Im Lauf der Jahrtausende hat sich der Fluss Verdon bis zu 700 Meter tief in die Kalksteinfelsen eingegraben und zeichnet mit seinem türkisblauen Wasserlauf ein unglaubliches Naturschauspiel.

2. Der Gebirgszug Aiguilles de Bavella

Die markanten Granit-Türme der Aiguilles de Bavella auf Korsika zeichnen ein einzigartiges Bergpanorama. Wildflüsse und türkisgrüne Gumpen, schroffe Felsformationen und die einzigartige Flora und Fauna sind ein Paradies für Kletterer, Wanderer, Mountainbiker und all diejenigen Ferienhaus-Urlauber, die gern in der freien Natur sind.

3. Das Massif des Calanques 

Die fjordartigen Buchten der Calanques bei Marseille an der Côte d’Azur zählen zu den beliebtesten Küstenabschnitten und zu den schönsten Badestellen Frankreichs. Die steilen, schroffen Kalksteinwände, das hellgrüne Laub der mediterranen Vegetation und dazu das türkisblaue Mittelmeer geben zusammen ein unvergessliches Kunstwerk.

4. Der Wald von Fontainebleau 

Der einst königliche Wald Fontainebleau ist eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Westeuropas und empfängt seine Besucher mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Dank seiner eigentümlichen runden Sandsteinfelsen ist er heute vor allem bei Naturfotografen, zum Wandern und zum Bouldern beliebt. 

5. Die Dune du Pilat

Die Dune du Pilat in Arcachon ist mit ca. 500 Metern Breite und 2,7 Kilometer Länge die größte Wanderdüne Europas. Seit 1978 ist sie Naturschutzgebiet. Umgeben von dichtem Kiefernwald bietet sie eine grandiose Aussicht auf den Atlantik und ist ein idealer Ort, um unvergessliche Sonnenuntergänge im Ferienhaus-Urlaub zu erleben.

6. Die Côte de Granit Rose 

 Die Côte de Granit Rose in der nördlichen Bretagne zählt zu den beliebtesten Ausflugszielen beim Ferienhaus-Urlaub in der Bretagne. Die rosafarbenen runden Granitsteine zaubern eine geradezu magische Atmosphäre, insbesondere im Morgenlicht und bei Sonnenuntergang. Die schönsten Felsformationen kann man bei Trégastel und im Landschaftspark von Ploumanac'h bewundern.

7. Die Kreidefelsen von Étretat  

Bis zu 75 Meter ragen die berühmten Falaises d'Étretat in die Höhe. Die von grünen Wiesen überzogenen weißen Kreidefelsen und das türkisblaue Wasser zaubern zusammen eine einzigartige Szenerie. Sowohl zu Fuß als auch vom Wasser aus sind sie eines der beliebtesten Ausflugsziele und Fotomotive in der Normandie.  

8. Die Bucht von Mont Saint-Michel 

Die Bucht und der Mont Saint-Michel zählen zu den berühmtesten Ausflugszielen und Fotomotiven Frankreichs. Wie ein Märchenschloss erhebt sich der Klosterberg in den Himmel. Je nach Gezeitenstand ist er umspült von Wasser oder ragt aus dem Watt empor. Seit 2015 gehört die Bucht mit den stärksten Gezeiten Europas zum UNESCO Welterbe. 

9. Die Sandsteinformation „Orgues“ 

5 Millionen Jahre alt ist dieses Naturwunder am Fuß der Pyrenäen in der Region Okzitanien im äußersten Süden Frankreichs. Die Türme und Nadeln aus Sandstein und Ton formen eine eigentümliche Landschaft, die jährlich zahlreiche Fotografen und Naturliebhaber anziehen. 

10. Lavendelfelder in der Provence

Die ikonischen Lavendelfelder in der Provence stehen für Frankreich wie kaum etwas anderes. Die Blühte beginnt meist zwischen Anfang und Mitte Juni und dauert bis etwa Mitte August. Der Lavendelduft und das Farbspektakel zählen zu unvergesslichsten Eindrücken im Frankreich-Urlaub.

11. Die Ockerfelsen im Luberon

Rot, gelb und orange, in den unterschiedlichsten Farbschattierungen leuchten die Ockerfelsen des Luberon im Département Vaucluse. Schon die Römer bauten hier Ocker ab. Heute führen rund 1.000 Kilometer Wanderweg durch die Gesteinsformationen und laden zum Erkunden und Staunen ein.

12. Die Steinbrücke Pont d’Arc 

 Die Pont d’Arc im Süden Frankreichs ist ganz natürlich entstanden. Der Fluss Ardèche im gleichnamigen Département hat sie im Lauf der Jahrtausende aus dem Stein gespült. Das atemberaubende Naturmonument ist ein Highlight bei einem Besuch in der Ardècheschlucht und zählt zu den schönsten Naturwundern Frankreichs.

13. Die Cascades des Tufs 

 Mitten in einem mystischen Wald im französischen Juragebirge liegen die Cascades des Tufs. Wie ein feines Netz überzieht das sprudelnde Wasser die treppenartigen Felsen und Kalksteinbecken, die ein äußerst beliebtes Motiv sind. Im Sommer biete das kühle Nass eine erfrischende Abkühlung.  

14. Die Camargue 

Die Camargue ist eine der eigentümlichsten Landschaften Frankreichs, mit einer einzigartigen Flora und Fauna. Die weißen Camargue-Pferde und pinken Flamingos sind typische Bewohner der Marschlandschaft aus Sümpfen, Reisfeldern und Weiden. Endlose Sandstrände und maritime Hafenstädte machen die Camargue zu einem wahren Paradies für den Ferienhaus-Urlaub in Frankreich. 

15. Courant d'Huchet 

Das Naturschutzgebiet Courant d'Huchet ist ein weiteres Naturwunder Frankreichs, das man unbedingt gesehen haben sollte. Der Küstenfluss schlängelt sich etwa 7 Kilometer durch die Dünen und verbindet so den See Lac de Léon mit dem Atlantik. Mit zahlreichen seltenen Tierarten und der majestätischen Flusslandschaft hat die Natur hier ein einzigartiges Kunstwerk gezaubert.

16. Fiumicelli in der Solenzara-Schlucht

Der Fiumicelli in der Solenzara-Schlucht ist ein wahres Wasserparadies und der perfekte Ort für eine unvergessliche Wasserwanderung. Bizarre Felsformationen wie der berühmte Hakenfelsen, kristallklare Gumpen und kleine Sandbuchten sorgen für ein unvergessliches Erlebnis in herrlicher Natur.

17. Gorges de la Méouge 

 Die Schluchten der Méouge werden auch als Wunder der Hautes-Alpes bezeichnet. Sie gehören zu einem europaweiten Netzwerk von Naturschutzgebieten und sind Heimat für viele seltene Tier- und Pflanzenarten. Der türkisblaue Lauf der Méouge hat tiefe, geschwungene Canyons in den weißen Kalkstein gewaschen und so eines der schönsten Naturwunder Frankreichs geschaffen. 

18. Source de la Loue

Die Quelle der Loue ist ein wahres Naturspektakel. Wie ein Tor zur Unterwelt mutet die imposante Höhle an, aus der ihr Wasser entspringt. Rundherum türmt sich der Karst terrassenförmig auf und hat so eine einzigartige Kulisse geschaffen, die unbedingt einen Besuch lohnt.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhaus-Urlaub in Frankreich

Ferienhaus-Urlaub in Frankreich

Ein Ferienhaus an einem der beliebtesten Orte in ganz Frankreich. In Aquitanien, Bretagne, Französische Alpen, Korsika, Languedoc-Roussillon, Normandie, Paris und Umgebung oder Provence-Alpes-Côte d'Azur.

Ferienhaus in Frankreich

Bezaubernder Ferienhaus Urlaub in den französischen Alpen

Ferienhäuser in Aquitanien

Ferienhaus in Languedoc-Roussillon

Traumurlaub im Ferienhaus an der französischen Mittelmeerküste