?>

Die Île-aux-Moines: Perle im Golf von Morbihan

Die Île-aux-Moines ist die größte der 42 Inseln im Golf von Morbihan und für ihr mildes Klima, die hügelige Landschaft und bewaldete Küste bekannt. Ferienhaus-Urlauber finden hier den idealen Ort, um den Alltag hinter sich zu lassen und die Seele baumeln zu lassen.

Die Île-aux-Moines, bretonisch Izenah, zu deutsch „Insel der Mönche“, ist eine französische Gemeinde und gleichnamige Insel im Département Morbihan in der Region Bretagne. In der Form eines Kreuzes erstreckt sie sich von der Pointe du Trech im Norden bis zur Pointe du Nioul im Süden. 

Mit ca. 7 Kilometern Länge und knapp 5 Kilometern Breite kommt sie auf eine Fläche von etwa 3,1 km². Kein Punkt der Insel ist weiter als 450 Meter vom Meer entfernt. Zusammen mit der etwas kleineren Île d’Arz und zahlreichen weiteren winzigen Eilanden bildet sie ein einzigartiges Archipel im Golf von Morbihan. 

Ferienhaus-Urlauber erreichen die Insel von vom Festland aus, entweder von Port-Blanc oder von Larmor-Baden, in 10 Minuten, da sie gerade einmal 500 Meter von der Küste entfernt liegt. Ob Tagesausflug oder Ferienhaus-Urlaub direkt auf der Insel, die Île-aux-Moines ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Dank ihres milden Klimas fühlen sich Kamelien, Palmen, Mimosen, Feigen, Eukalyptus, Olivenbäume und Pinien auf der Insel wohl und verleihen ihr einen subtropischen Charme. Kein Wunder, dass die „Perle des Golfes“, wie die Insel auch genannt wird, ein beliebtes Domizil für Künstler und wohlhabende Pariser Familien ist. 

Bewegte Geschichte

Ihren Namen verdankt die Île-aux-Moines der Abtei von Redon. Deren Mönchen erhielten die Insel im 9. Jahrhundert vom König der Bretagne, Erispoë, als Geschenk. Mit dessen Spende wurde die Abtei Saint-Sauveaur gegründet und das zugehörige Kloster errichtet. 

Bewohnt ist die Insel jedoch mindestens seit dem Neolithikum, also der Jungsteinzeit. Das belegen die vielen Dolmen in Kerno, Penhap und Pen-Nioul, drei Menhire bei Brouel und der Cromlech von Kergonan, ein rund 101 Meter breiter Steinkreis. In der Zeit der römischen Antike lebten bis 52 v. Chr. die Veneter auf der Insel. 

Ein Stück Subtropen im Norden Frankreichs

Ihren Charme verdankt die Île-aux-Moines neben ihrer übersichtlichen Größe vor allem ihrer leicht hügeligen Landschaft und dem bereits erwähnten subtropischen Klima. Nicht nur für den Ferienhaus-Urlaub sind die ganzjährig milden Temperaturen ein Vorteil, auch zahlreiche subtropische Pflanzenarten haben sich im Lauf der Zeit auf der Insel angesiedelt. 

Zwischen üppigen Kamelien, Mimosen, Palmen und Orangenbäume, Zitronen, Feigen und Hortensien erstrahlen die charmanten kleinen Fischerhäuschen mit ihren blühenden Gassen in der Sonne wie aus dem Bilderbuch.   

Die Île-aux-Moines entdecken

Die Insel lässt sich wunderbar zu Fuß oder mit einem Fahrrad, das man direkt im Hafen leihen kann, erkunden. Es gibt mehrere Rundwege für Wanderungen und Fahrradtouren. Sie führen durch die hügelige Heidelandschaft im Inselinnern, durch das Wäldchen Bois d’Amour und vorbei an Dolmen und Megalithen. 

Von mehreren Aussichtspunkten aus hat man einen grandiosen Blick auf die Mündung des Golfs von Morbihan, auf die Insel Creizic und die Rhuys-Halbinsel, die den Atlantik vom Festland trennt. 

Wer künstlerisch interessiert ist, der findet die Werkte zahlreicher Künstler, die ganzjährig oder zeitweise auf der Insel leben, in wechselnden Ausstellungen im Rathaus ausgestellt.  Meist können die Fotografien, Aquarelle und Bilder auch erworben werden und sind eine lebendige Erinnerung an den Ferienhaus-Urlaub in Frankreich.

Video: Vlog de l'Île-aux-Moines

Unternehmungen auf der Île-aux-Moines

Trotz ihrer geringen Größe bietet die Île-aux-Moines genügend Ziele für Ausflüge und Unternehmungen, sodass es hier nie langweilig wird. Vor allem Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn am besten lässt sich die Insel unter freiem Himmel erleben. Neben Wandern und Fahrrad fahren gibt es vor allem zahlreiche Optionen für Wassersport. 

Mit kleinen Segelbooten, dem SUP oder einem Kajak lässt sich die Küste vom Wasser aus entdecken und auch ein Segelausflug in den Golf von Morbihan ist ein einmaliges Erlebnis und bietet die Gelegenheit für Besuche auf den Nachbarinseln, z. B. der Île d’Arz oder der Gezeiteninsel Île de Berder. 

Wer sich für den Bootsbau interessiert, der wird bei einem Besuch in der Werft in Chantier de Guip fündig. Hier werden ausschließlich kleine Holzsegelboote gebaut, u. a. die traditionell im Golf von Morbihan genutzten Sinagots, nach originalen Bauplänen aus dem 19. Jahrhundert. 

Abrunden lässt sich ein Tag auf der Île-aux-Moines am besten mit einem Besuch in einem der kleinen Cafés oder Restaurants, mit Blick auf das Meer, den Hafen oder über die Hügellandschaft. 

Die schönsten Strände auf der Île-aux-Moines

Doch man kann einen Tag auf der Île-aux-Moines auch einfach an einem der idyllischen Strände verbringen, ein gutes Buch lesen und die Sonne genießen. Sandige Buchten mit kleinen Promenaden und den typisch bretonischen Badehäuschen wechseln sich ab mit naturbelassener Küste. Die schönsten Badestellen auf der Île-aux-Moines sind:

Plage du Gored: Der weitläufige Sandstrand ist bekannt für seine herrliche Aussicht auf die Insel Creizic und die Einfahrt in den Golf von Morbihan.

La Grande Plage: Zusammen mit der Plage du Gored ist dies der zweite Hauptstrand der Insel. Das bunte Treiben aus Einheimischen und Touristen und dazwischen die kleinen Segelboote machen La Grande Plage zu einem beliebten Ausflugsziel für einen Tag am Meer. 

Plage le Rudel: Ruhiger geht es an der Plage le Rudel zu.  Der schmale Sandstrand ist vor allem bei Erholungsuchenden beliebt, die es naturnah mögen. 

Plage de Port Miquel: Auch am Plage de Port Miquel geht es wie am Plage le Rudel eher ruhig zu. Ein idealer Ort, um die Seele baumeln zu lassen und sich im Ferienhaus-Urlaub in der Bretagne eine Auszeit vom Alltag zu nehmen.

Folgendes könnte Sie auch interessieren:

Ferienhäuser in Frankreich

Ferienhäuser in Frankreich

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten in ganz Frankreich. Im abwechslungsreichen Aquitanien, in der küstenreichen Bretagne, in den wanderfreundlichen Französischen Alpen, auf dem gebirgigen Korsika, dem wunderschönen Languedoc-Roussillon, in der geschichtsträchtigen Normandie, im weltberühmten Paris und Umgebung oder im malerischen Provence-Alpes-Côte d'Azur.

Zu den Ferienhäusern

Bezaubernder Ferienhaus Urlaub in den französischen Alpen

Traumurlaub im Ferienhaus an der französischen Mittelmeerküste

Ferienhäuser in Paris & Umgebung

Die Auvergne-Rhône-Alpes - Ferienhaus Urlaub im Naturparadies